Académie Nationale Suisse de Ju-Jitsu

Académie Nationale Suisse de Ju-Jitsu

Die ANJ ist eine nationale, politisch inaktive und gemeinnützige Sporteinrichtung.

Ju-Jitsu, "Kunst der Geschmeidigkeit".

Eine der ältesten japanischen Kampfkünste. Die Geschichte erzählt von berühmten Kämpfen, bei denen kleine und agile Ringer mächtige und schwere Gegner besiegten, indem sie um den Angriff abzuwehren, flexible Wurftechniken anwendeten und so den Kampf für sich entschieden.

Die SAMURAI, reine und harte Krieger, die im Leben und im Tod gefürchtet und bewundert wurden, brauchten nach dem Krieg keine kriegsbezogenen Künste mehr. Als Wächter des Friedens angeworben, mussten sie flexibel bleiben und ihre Kräfte kontrollieren.

Beherrschen ohne zu töten und ohne getötet zu werden ... was sehr mit Edelmut zu tun hat.

Edelmut : eine Bedeutung von ju-jitsu auf Japanisch.

Effizienz mit minimaler Energie

Die Techniken "mit bloßen Händen", ein Mittel der persönlichen Verteidigung.

Ju-Jitsu, physische Kunst des Werfens, Schlagen, Würgen, Festhalten und Verdrehen der Gelenke. Kunst des unbewaffneten Kampfes. Ein Bewegungsablauf mit einer Abwehr, einem Hebel oder einem Wurf und einer finalen Kontrolle auf dem Boden.

Ju-Jitsu nicht um sich zu schlagen, sondern um sich zu verteidigen. Keine Medaillen oder Pokale. Keine Überheblichkeit andern gegenüber, aber Überlegenheit und Mut. Eine Schule des Lebens in einem gigantischen Raum, in dem alles zu lernen ist.

Leider verändert sich auch die Gewalt. Vor zwanzig Jahren wurde von einer "guten Schlägerei" geredet. Heute sind es brutale Angriffe, zumeist mehrere gegen einen mit Messer, Rasierklinge, Baseballschläger, Stöcken usw.

Müssen wir auf Gewalt mit noch mehr Gewalt reagieren?

Die ANJ wollte sich, ohne Traditionen zu verlieren, immer weiterentwickeln, um der Realität näher zu kommen.
La compétition est une notion de durée. La rue est notion d’instant

Maître Ueshiba

Académie Nationale Suisse de Ju-Jitsu